Kompetenzzentrum Metall

Das entscheidende
in Stanz-Biege-
Umformtechnik

Unsere Erfahrung in Stanz-, Biege-, Umformtechnik zahlt sich für unsere Kunden aus. Weil wir uns permanent weiterentwickeln und beispielsweise unsere Folgeverbundtechnologie passgenau einsetzen.

Mit Entwicklungs- und Konstruktionskompetenz stehen wir bei Entwicklung und wirtschaftlicher Produktion kompetent und inspirierend zur Seite. Um kontinuierlich die Nase vorn zu haben, ist das hauseigene Engineering unumgängliche Grundlage. Fundierte Erfahrung in Prozessentwicklung und Automatisierung schafft Lösungen, die durch den eigenen Werkzeug-, Formen- und Anlagenbau erst möglich werden.

Entwicklungskompetenz
mit dem entscheidenden

Produktentwicklung und -optimierung

Mit MEKU werden aus Ideen erfolgreiche Produkte. Perfektion in der Stanz- Biege- und Umformtechnik wird für unsere Kunden dann zum Wettbewerbsvorteil, wenn die vorgelagerte Prozessentwicklung stimmt.

Wir starten mit der Analyse der technischen Machbarkeit, entwickeln und optimieren Ihr Produkt, planen den effizienten Produktionsprozess und investieren in die Entwicklung von Werkzeugen und Sondermaschinen. Hier zählen Erfahrung und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Experten der MEKU-Kompetenzzentren, um die bestmöglichen Produktionsabläufe gewährleisten zu können.

  • Machbarkeitsstudien
  • Produktentwicklung- und optimierung
  • Prozessplanung
  • Formen- und Werkzeugbau
  • Sondermaschinen- und Anlagenbau
  • Prozessoptimierung

Das entscheidende
im Werkzeug- und

Sondermaschinenbau

Passgenaue Lösungen

Auf Grundlage von Produktentwicklung und Prozessplanung entwickelt und baut MEKU passgenau abgestimmte Werkzeuge, Sondermaschinen und Anlagen. Dies garantiert einen reibungslosen Fertigungsprozess für perfekte Produkte. Unsere hochpräzisen Werkzeuge und Formen erstrecken sich vom einfachen Stanzwerkzeug bis hin zu komplexen Folgeverbundwerkzeugen.

Optimale Materialauswahl und notwendige Folgeprozesse werden in die Entwicklung mit einbezogen. Mit unserem eigenen Werkzeugbau sind wir in der Lage, ideale Lösungen zu finden, angefangen beim Vor- und Kleinserienbereich bis hin zu Serienwerkzeugen.

  • High-Speed-Fräsmaschinen
  • Drehmaschinen
  • Senk- und Drahterodiermaschinen
  • Integrierte 3D-Messmaschinen
  • Laserschweißen
  • Schleifen
  • Polieren

Stanz-, Biege-,

Umformtechnik mit
dem entscheidenden

Präzision entscheidet

Stanz-, Biege- und Umformtechnik für hochpräzise Teile: hierfür steht MEKU. Permanentes Feinjustieren der Produktionstechniken wie Schnellstanzen, Powerstamping (Schwerstanzen) oder Tiefziehoperationen in Folgeverbundtechnik liefert Ergebnisse von herausragender Qualität.

Bei Bandware sind wir in der Lage, Banddicken von 0,05 mm bis 6,0 mm und Bandbreiten bis zu 250 mm zu stanzen. Schüttgut und Bandware werden gereinigt. Selbstverständlich rundet sich unser Angebot im Bereich Metall durch Galvanisierung ab – sowohl für Schüttgut als auch für Bandware.

  • Musterbau (A-Muster / B-Muster / C-Muster)
  • Schüttgut
  • Bandware
  • Hochleistungsstanzen
  • Powerstamping (Schwerstanzen) bis 6,0 mm Blechdicken
  • Tiefziehoption
  • Reinigung von Bandware und Einzelteilen
  • Galvanisierung

Lasertechnik mit
dem entscheidenden

Highend in allen Einsatzbereichen

Laserschneiden, Laserschweißen, Laserbeschriften: Dies bedeutet bei MEKU die schnelle Umsetzung von Prototypen und Serienteilen. Durch hohe und schnelle Schnittleistung bei großen Zuschnitten für Gehäuseteile ebenso wie bei filigranen Blechgeometrien werden perfekte, wirtschaftlich produzierte Produkte in Klein- und Großserien möglich.

Grad- und oxidfreie Schnittkanten für hochwertige Schweißverbindungen, dreidimensionales Schweißen und Schneiden sowie Verschweißung unterschiedlicher Materialien, die mit herkömmlichen Schweißverfahren nicht kombiniert werden können, sorgen für Möglichkeiten jenseits der traditionellen Metallverarbeitung.

  • Flachbett-Laserschneideanlage
  • 3D-Lasermaschine
  • Beschriftungslaser

Case Studies mit
dem entscheidenden

Erfolgsgeschichten unserer Metall-Kompetenz

Unsere Erfahrung in Stanz-, Biege-, Umformtechnik zahlt sich für unsere Kunden aus. Weil wir uns durch das hauseigene Engineering permanent weiterentwickeln und durch unsere Erfahrungen in Prozessentwicklung und Automatisierung Lösungen schaffen, die durch den eigenen Werkzeug-, Formen- und Anlagenbau zielgerichtet umgesetzt werden.

Im Folgenden haben wir einige Case Studies – wir nennen sie auch gerne Erfolgsgeschichten – zusammengestellt, die die Vorgehensweise unserer Spezialisten im Kompetenzzentrum Metall exemplarisch darstellen. Gerne stellen wir Ihnen diese und auch weitere bei einer Präsentation in unserem Kompetenzzentrum vor. Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Erfolgsgeschichte: Das Re-Design einer Steckverbindung sorgt in der E-Mobilität für reduzierte Bauteilkosten und erhöht die Fahrzeugreichweite

Der Weg zum Erfolg

Die Herausforderung | Eine kniffelige Aufgabe: An Steckverbindungen zwischen Hochvoltbatterie, Leistungselektronik und E-Motor in der Hybrid- und Elektromobilität werden immer höhere Anforderungen in Bezug auf Stromübertragung und Schirmeigenschaften gestellt. Gleichzeitig sollen jedoch Gewicht und Bauraum kontinuierlich gesenkt werden. Wie können solche Marktforderungen realisiert werden?

Die Lösung | Das ursprüngliche Kundendesign umfasste ein Druckgussteil. Für eine wettbewerbsfähige Serienproduktion stellten wir uns allerdings gemeinsam die Frage: Können wir das ursprüngliche Design und Herstellungsverfahren optimieren? Und in der Tat: Durch geändertes Design und ein anderes Herstellungsverfahren gelang es, die Teile aus NE-Metall im Tiefziehverfahren herzustellen.

Der Erfolg | Durch den Einsatz des geänderten Fertigungsverfahrens und den Einsatz eines alternativen Materials entsteht ein nicht unerheblicher Preisvorteil. Die Anforderungen an Stromübertragung, Schirmeigenschaften und elektromagnetische Verträglichkeit werden natürlich weiterhin erfüllt. Das geringere Gewicht des Steckers verringert naturgemäß auch das Gewicht des Fahrzeuges.

Das besondere

Die Fahrzeugreichweite ist durch das Re-Design erhöht. Die Bauteilkosten wurden reduziert. Unser MEKU-Beitrag zur Umweltverträglichkeit und globalen Wettbewerbs­fähig­keit.

Ihre Ansprechpartner im Kompetenzzentrum Metall

MEKU FAKUMA 2017

Raphael Cramer
Leitung Vertrieb | Head of Sales

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-903
(+49) 8709 - 919-64
raphael.cramer@meku.de

MEKU Kompetenzzentrum Metall Alexander Walch

Alexander Walch
Leitung Kundenmanagement | Head of Customer Management

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-709
(+49) 8709 - 919-66
alexander.walch@meku.de

MEKU FAKUMA 2017

Anton Zeilmaier
Leitung Automation und Prozessentwicklung | Head of Automation and Process Development

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-13
(+49) 8709 - 919-64
anton.zeilmaier@meku.de

MEKU FAKUMA 2017

Ingo Liefke
Leitung Qualitätsmanagement | Head of Quality Management

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-703
(+49) 8709 - 919-65
ingo.liefke@meku.de

MEKU Metall Peter Forster

Peter Forster
Technischer Betriebsleiter | Technical Operations Manager

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-81
(+49) 8709 - 919-38
peter.forster@meku.de

MEKU Metall Doris Kugele

Doris Kugele
Leitung Einkauf | Head of Purchasing

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-904
(+49) 8709 - 919-64
doris.kugele@meku.de

MEKU FAKUMA 2017

Andreas Köpnick
Geschäftsführer | Managing Director

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-11
(+49) 8709 - 919-38
andreas.koepnick@meku.de

MEKU Metall Ralph Bayer

Ralph Bayer
Geschäftsführer | Managing Director

MEKU Mechatronische Systeme GmbH
An der Sempt 20
D-84174 Eching

(+49) 8709 - 919-11
(+49) 8709 - 919-38
ralph.bayer@meku.de